Globalisierung und Vernetzung

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertungen, Ø 2,00 von 5

Hinter dem Begriff der Globalisierung verbirgt sich im Wesentlichen nichts anderes, als eine weltweite Vernetzung, so dass Globalisierung und Vernetzung durchaus auch als Synonym genutzt werden können. So können die Globalisierungsvorgänge verschiedene Dimensionen berühren und dabei wiederum in unterschiedlichen Bereichen und Intensitäten wirksam werden. Besonders relevant sind Verflechtungen globaler Art also in den Bereichen der Politik und Gesellschaft bzw. der Kultur, innerhalb der Wirtschaft und des Verkehrs sowie innerhalb des Umweltschutzes. Grundsätzlich können Vernetzungen und Verflechtungen der genannten Bereiche bzw. innerhalb der genannten Bereiche zwischen diversen Staaten sowohl Chancen als auch Risiken in sich bergen. Wichtig ist es deshalb, hier ein gesundes Mittelmaß zu finden und mit Hilfe einer intensiven Aufklärung auch Vorurteile auszuräumen, so dass die Risiken vermindert und die Chancen genutzt werden können.

Was ist Globalisierung?

Was man unter dem Begriff Globalisierung versteht, kann aber noch weitaus tiefer interpretiert werden, als oben geschehen. Gerade die grobe Definition bietet nämlich in sich wiederum diverse Möglichkeiten, die Globalisierung als solche zu werten und zu bewerten. So ist es beispielsweise wichtig zu beachten, dass die Globalisierung als Verflechtung in allen Bereichen angesehen wird. Hier hat also jeder Bereich und jede Dimension wiederum Einfluss und Wechselwirkung auf andere Bereiche und Dimensionen, so dass grundsätzlich nie ein Sektor nur für sich alleine steht. Zum Beispiel werden Vernetzungen innerhalb der Wirtschaft und des Verkehrs erst durch eine entsprechende Verflechtung innerhalb der Politik möglich. Alle drei Aspekte haben wiederum Einfluss auf die Kultur und die Umwelt sowie auf die Nutzung der jeweils erforderlichen und verfügbaren Ressourcen.

Welche Formen der Vernetzung sind denkbar?

Welche Formen der Vernetzung und bzw. oder der Globalisierung denkbar sind, kann ebenfalls sehr weit interpretiert werden. Somit reicht die Möglichkeit einer Verflechtung von bloße Absprachen oder formlosen Vereinbarungen bis hin zu Staatsverträgen, die für alle beteiligten Länder bindend sind und zudem auch einen Einfluss auf die Entscheidungen von Politiken anderer – nicht oder noch nicht beteiligter – Staaten haben.

Wodurch ist die Vernetzung bzw. die Globalisierung geprägt?

Geprägt ist ein Vorgang der Globalisierung oder Vernetzung in erster Linie durch sehr viel Toleranz, Diplomatie und Verhandlungsgeschick, denn schließlich soll keiner der betreffenden Bereiche und Staaten in irgendeiner Form benachteiligt werden. Gelingt dies, so können alle Beteiligten profitieren und es erwachsen sich Vorteile in nahezu allen Bereichen, angefangen von der Politik bis hin zur gemeinsamen Nutzung knapper Ressourcen. Dabei profitiert selbstverständlich auch jeder einzelne Bewohner der beteiligten Staaten, denn durch die Vorgänge der Vernetzung wird auch der Weltfrieden gestärkt, so dass wirtschaftliche Belange geschützt und das Einkommen sowie der Lebensstandard auch von privaten Haushalten gesichert wird.

Welche Vorteile bietet die Globalisierung?

Globalisierungsvorgänge und schon erste Globalisierungsbemühungen bieten oftmals zahlreiche Vorteile, die nach erfolgter Aufklärung auch problemlos einsehbar sind. So kann – wie bereits erwähnt – der Weltfrieden gestärkt werden, denn innerhalb verbundener Staaten werden Konflikte natürlich wesentlich seltener mit Waffengewalt beigelegt als zwischen Staaten, die sich skeptisch oder gar feindselig gegenüber stehen. Dies wiederum bietet einen sicheren Rahmen für wirtschaftliche Investitionen und die Arbeit von privatwirtschaftlichen Unternehmen, so dass Arbeitsplätze geschaffen und Einkommen gesichert werden. Darüber hinaus profitieren natürlich auch die Menschen innerhalb der beteiligten Staaten durch eine rege und überaus vielfältige Kultur- und Bildungslandschaft mit spannenden gesellschaftlichen Auswirkungen.

Welche Nachteile könnten bestehen?

Wirklich grobe Nachteile bietet die Globalisierung oder weltweite Vernetzung natürlich nicht, denn sonst würde sich kaum ein Staat oder ein Unternehmen dazu bereit erklären. Was an vermeintlichen Nachteilen existiert, spielt sich also vorwiegend in den Köpfen von Bevölkerungsanteilen und meist von bildungsschwächeren Bevölkerungsschichten ab. Dabei soll dies keinesfalls negativ oder abwertend verstanden werden, es darf nur auch nicht verschwiegen bleiben, dass mit zunehmender Aufklärung natürlich auch der Vorteil einer Globalisierung eher ersichtlich wird, als wenn die Aufklärung fehlt oder gezielt aus welchen Gründen auch immer verweigert wird. Wichtig ist es vor allem, für eine Aufklärung immer neutrale Quellen zu nutzen, da diese nicht durch die persönliche Meinung des betreffenden Urhebers beeinflusst und verfärbt sind.

Chancen und Risiken der Globalisierung für die Wirtschaft

Die Wirtschaft ist vielleicht einer der Bereiche bzw. der Dimensionen, die von einer Globalisierungsbestrebung am meisten profitiert. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um privatwirtschaftliche Unternehmen, einen privaten Haushalt oder die Volkswirtschaft eines beteiligten oder sonst wie verbundenen Staates handelt. Vernetzungen innerhalb der Wirtschaften verschiedener Länder sichern also Wettbewerbsvorteile und schaffen somit sichere Arbeitsplätze und stabile Haushaltseinkommen. Dabei werden hier die Kreisläufe einzelner Branchen bewusst nicht berücksichtigt und besprochen, da dies zu detailliert wäre. Weltweite Vernetzungen bieten allerdings die Möglichkeit zum freien Handel und zur freien Produktion sowie zur gemeinsamen Ressourcennutzung.

Chancen und Risiken der Globalisierung für den Verkehr

Der Verkehr gilt einerseits als Wirtschaftszweig und andererseits natürlich auch als eigenständiger Sektor, der von der Globalisierung und Vernetzung der verschiedenen Bereiche und Länder ähnlich stark wie die eigentliche Wirtschaft profitiert. Trotzdem darf auch nicht verschwiegen werden, dass hier die Auswirkungen von Verflechtungen zwischen Staaten besonders deutlich wird. Somit wäre ein freier Waren-, Dienstleistungs- und Personenverkehr ohne zwischenstaatliche Absprachen und Verträge gar nicht denkbar und auch nicht durchführbar. Weiterhin bietet die Vernetzung hier die Möglichkeit zur Kostenersparnis, da durch eine Globalisierung auch Zollschranken und sonstige Nachteile verhindert bzw. nahezu ausgeschlossen werden können. Weiterhin bietet sich hier die Möglichkeit, falls es doch innerhalb eines Landes zu untragbaren Zuständen kommen sollte, die eigene wirtschaftliche Tätigkeit einfach in einem anderen beteiligten Staat auszuüben, da eine Ein- und Ausreise problemlos möglich ist. Eine Staatsbindung kann also entfallen.

Chancen und Risiken der Globalisierung für die Politik

Ebenso wir Wirtschaft und Verkehr profitiert aber auch die Politik von den Möglichkeiten, die eine weltweite Verflechtung von Staaten bietet. Einerseits lassen sich mögliche Absprachen und Verhandlungen wesentlich einfacher führen, wenn bereits freundschaftliche oder zumindest wohlwollende Beziehungen zwischen den beteiligten Staaten bestehen. Andererseits können Konflikte in der Regel ohne diverse Boykotte oder Waffengewalt gelöst werden, was zu einem angenehmeren Leben in den betreffenden Staaten führt und den Einwohnern physische, psychische und auch materielle Sicherheit gibt.

Chancen und Risiken weltweiter Vernetzung für die Umwelt

Ein weiterer Nutznießer der Globalisierungsbestrebungen ist und bleibt natürlich in ganz besonderem Maße auch die Umwelt und der Umweltschutz. Eine weltweite Verflechtung diverser Dimensionen und Systeme eröffnet beispielsweise die Möglichkeit, mit möglichst wenigen Rohstoffen viel zu erreichen, da ein zwischenstaatlicher Handel gefördert wird. So muss nicht jedes Land eigene Produktionsstätten unterhalten, sondern kann Waren einkaufen, so dass nicht jede Nation als regionale oder nationale Selbstversorgung auftreten muss. Dies schützt die natürlichen Ressourcen, was vor allem in Hinblick auf das aktuelle Energieproblem durchaus eine Wende und ein Umdenken zu Gunsten alternativer Energieträger bewirken könnte und sollte.

Wie können Ressourcen durch Globalisierung besser genutzt werden?

Durch eine weltweite Vernetzung von Energieversorgern kann eine systematische Energieversorgung gewährleistet werden. Somit sollte es möglich sein, auch natürliche Energieträger dort zu nutzen, wo sie verfügbar und am leichtesten nutzbar sind, was wiederum eine zumindest teilweise Lösung des Energieproblems bedingen könnte. Das gleiche gilt für Rohstoffe, die wirtschaftlich genutzt werden. Diese können dort verarbeitet werden, wo sie gefördert werden, was wiederum durch ein vermindertes Transportaufkommen die Umwelt entlastet.

Ein friedliches Miteinander durch Globalisierung und Vernetzung ermöglichen

Ein friedliches Miteinander kann durch Globalisierungsbemühungen natürlich ebenfalls erzielt werden, denn materielle Sicherheit und Wohlstand zeigen den Menschen, dass eine Globalisierung sowohl ihr Einkommen als auch das Leben ihrer Familie schützt. Durch gezielte Aufklärung aus neutralen und nicht wertenden Quellen hilft ein Bewusstsein für eine solche weltweite Verflechtung zu schaffen.

Zurück zur Hauptseite: Informationen zur Globalisierung
Permalink dieser Seite zur Zitation auf Webseiten & in Hausarbeiten: